Spiel FC Huttingen SV HertenFC Huttingen - SV Herten 0:0 (0:0)

Um es ein wenig salopp auf einen Satz runterzubrechen: Der Huttinger Kampf wurde zu Hertens Krampf.

Zu Beginn des Spiels gab es nach einem individuellen Fehler für den Tabellenführer die große Schrecksekunde. Doch der Ball flog nicht nur an Freund und Feind vorbei sondern tupfte im entscheidenden Moment so auf, dass die Gesetze der Physik außer Kraft gesetzt zu sein schienen. Die Pille sprang über das Tor, die Erste atmete ob des großen Glücks auf und war wachgerüttelt.

Nichtsdestotrotz sollte es noch einige Minuten dauern bis man das Spiel bestimmte. Aufopferungsvoll kämpfende Huttinger schmissen sich in jeden Zweikampf und generierten dadurch im Defensivverbund eine beachtenswerte Kompaktheit.

Das Spiel an sich war recht einseitig. Herten hatte den Ball, agierte und Huttingen reagierte. Das aber gegen den Ball blitzschnell, ohne aber besonders vielversprechende Aussichten auf einen Torerfolg generieren zu können. Mitunter das Ergebnis einer wiederholt guten Defensivleistung der grün-gelben Abwehrreihe.

Die Gäste von der Steinenstraße taten sich über lange Strecken schwer, dennoch kam man im Spielverlauf zu fünf klaren Torchancen, über deren Verwertung eben in solch einem Spiel dann auch gesprochen werden muss.

Nun stellt sich eine neue Situation dar. Zwei Unentschieden in Folge stehen zu Buche. Für die gut gestarteten Hertemer sicherlich auch eine Chance durch die Erkenntnisse dieser Spiele für den weiteren Saisonverlauf zu reifen. Der Vorsprung in der Tabelle schmolz auf 5 Punkte.

Am Samstag bietet sich im Derby gegen den SV Nollingen bereits die Möglichkeit. Die junge Truppe des Aufsteigers gilt jedoch gemeinhin als gefährlich und schwer zu berechnen. Doch wenn man den Vorsprung auf die Verfolgergruppe nicht weiter schmelzen lassen möchte, gilt es am Samstag um 17:00 Uhr wieder zielstrebiger zu performen.

Wir wünschen dem fairen Gastgeber weiterhin viel Erfolg in der Saison!
513